Petra Pau - Gottlose Type

Petra Pau - Gottlose Type

Transcript

Zurück zur Episode

00:00:00: Guten Tag, seit Anfang März 2020 lese ich ihnen aus meinem Buch Gottlose Type

00:00:07: Geschichten vor. Oder aber auch ungedruckte Geschichten.

00:00:13: Ich habe ihnen heute eine Ungedruckte mitgebracht. Diesseits und Jenseits von

00:00:23: Corona. Ja Corona dominiert noch immer und ja mich Nerven inzwischen einschlägige

00:00:29: Sondersendungen früh, mittags, abends und nochmal, ja es gibt Themen die drängen

00:00:36: und werden durch das allgegenwärtige Corona schlicht verdrängt. Die drohende

00:00:42: Klimakatastrophe! Schaffen wir bis 2030 keine radikale Eindämmung des CO2

00:00:50: Ausstoßes, dann wird das weltweite Elend unermesslich. Was aber wird mit Blick auf

00:00:58: Corona debattiert Milliarden Zuschüsse für Automobilkonzerne und Abwrackprämien

00:01:05: um den PKW-Handel zu forcieren. Oder nehmen wir die permanente

00:01:11: Kriegsgefahr. Nach wie vor wollen CDU, CSU und SPD die

00:01:17: Deutschen Militärausgaben auf 2% des Bruttoinlandsproduktes

00:01:23: anheben. Das wären circa 40 Milliarden Euro mehr

00:01:28: jährlich. Tendenz steigend. Wussten sie, dass im Bundeshaushalt 2020 12,5%

00:01:37: aller Gelder für Verteidigung, aber nur 4,3% für Gesundheit vorgesehen

00:01:45: sind? Über dieses eklatante Missverhältnis redet fast niemand! Was

00:01:53: die Corona-Epidemie uns alle Kosten wird ist noch völlig unklar.

00:01:58: Schätzungen gehen von weit über 1 Billion Euro aus. Eine unvorstellbare

00:02:05: Summe. So weit so schlecht, aber wer spricht angesichts dessen über

00:02:11: die auch ohne Corona ungerechte Verteilung des

00:02:15: gesellschaftlichen Vermögens? Noch immer verfügen hierzulande die 10%

00:02:22: Reichen über so viel, wie ansonsten 70 70% der Bevölkerung summiert. Eine

00:02:30: Millionärssteuer oder wie immer wir sie auch nennen mögen

00:02:33: ist überfällig! Ebenso die Forderung nach einer Kasse

00:02:38: für alle. Im Gesundheitswesen und bei der Rente. All das findet aber nicht statt,

00:02:45: oder wird als Linke Gleichmacherei verteufelt. Stattdessen werden anderweil

00:02:52: Schuldige für den Corona Crash gesucht... Ausländer, Juden, Sinti und Roma. Und jene,

00:03:00: die sich engagiert, oder wie es neudeutsch heißt systemrelevant ums

00:03:06: Alltägliche kümmern, zum Beispiel Pflegerinnen und Pfleger, wird brotlos

00:03:12: Beifall gespendet. Kaufen können sie sich dafür nichts!

00:03:17: Gelegentlich lese ich, nach Corona werde alles besser

00:03:22: und natürlich anders. Gerechter, also weniger kapitalistisch. Friedlicher, also

00:03:30: weniger militaristisch. Solidarischer, also weniger egoistisch. Nein selbst ein

00:03:38: Impfstoff gegen Corona, es möge ihn bald geben, wird das nicht lösen.

00:03:44: Für all das braucht es mehr gesellschaftlichen Druck von links und

00:03:51: den sollten wir gemeinsam machen! In den Parlamenten, auf der Straße und

00:03:57: natürlich in der Begegnung mit den Bürgerinnen und Bürgern! Übrigens führe

00:04:03: ich inzwischen auch wieder Sprechstunden in meinem Wahlkreisbüro durch. Natürlich

00:04:09: unter Einhaltung der Abstandsregeln und mit persönlichenSchutzvorkehrungen. Zum

00:04:17: Beispiel mit einem solchen Sichtschutz, der im Übrigen auch für Menschen, die

00:04:24: nicht so gut hören, oder gar gehörlos sind geeignet ist um

00:04:29: ein Gespräch zu führen. Bleiben sie Gesund und lassen sie uns

00:04:35: gerade auch in diesen Zeiten über wirkliche Alternativen für eine soziale

00:04:42: friedliche und demokratische Politik streiten!

Über diesen Podcast

Momentan fällt es uns leider sehr schwer anderen Menschen zu begegnen oder sie zu erreichen. Auch ich kann meine Mitbürger*innen nicht mehr besuchen und empfangen um mit ihnen zu sprechen und mich mit ihnen auszutauschen.
Um dem wenigstens ein klein wenig Abhilfe zu schaffen habe ich diesen Podcast aufgenommen um Ihnen regelmäßig kleine Episoden aus meinem Leben vorzulesen, welche ich in meinem Buch "Gottlose Type" festgehalten habe.

von und mit Petra Pau

Abonnieren

Follow us